Willkommen bei Autoveritas Ihr KFZ-Sachverständiger
  • Rufen sie uns an

  • 030 54905810
  • Unfallschaden

    Nach einem Unfall stehen Sie als Fahrzeughalter z. B. vor der Frage, ist das Fahrzeug reparabel oder ein Totalschaden?
    Eigentlich ist der Totalschaden bei Erreichen des Wiederbeschaffungswertes schon gegeben.
    Jedoch, wenn Sie an Ihrem Auto hängen oder es zurzeit nicht passt ein neues Auto zu kaufen, können Sie bis zu 30% über den Wiederbeschaffungswert reparieren lassen.

    Die Bedingung, Sie müssen das Fahrzeug noch 6 Monate halten. Bei einem Reparaturschaden ist auch eine Wertminderung möglich, die wiederum von der Schadenshöhe, Kilometer-Laufleistung und Alter des Fahrzeuges abhängig ist. Sicherlich können Sie sich vorstellen, dass die zu ermittelnden Werte sehr davon abhängig sind, wer dieses Fahrzeug besichtigt! Ein neutraler unabhängiger Sachverständiger oder ein von der zu regulierenden Versicherung beauftragter Sachverständiger werden wohl zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

    Selbst am Goslarer Verkehrsgerichtstag wurden schon Diskussionen geführt, dass Versicherungssachverständige keine Vorgaben zur Erstellung eines Gutachtens gemacht werden dürfen. Das Gleiche gilt für Unfallschäden, welche durch Werkstätten gelenkt werden. Hierbei geben Sie als Geschädigter Ihr Fahrzeug in unbekannte Hände und der Versicherer bestimmt. Sie sehen anschließend nur ein schön lackiertes Fahrzeug. Wie es aber repariert oder behandelt wurde, bekommen Sie nicht mit.

    Mir wäre das Risiko zu groß!

    Laden Sie sich gerne „Rotkäppchen und die Wolfversicherung“ herunter. Ich würde Ihnen immer empfehlen, eine Ihnen bekannte Werkstatt mit der Unfallreparatur zu beauftragen.

     

     

    erkner@autoveritas.de